Templin muss sich in Zehdenick 5:8 geschlagen geben

Am 23.11. mussten wir gegen Zehdenick antreten. Das es auch hier zu einem umkämpften Spiel kommen wird war uns klar. Im Doppel siegten Wesolowski/van Leyen und von Hübschmann/Dr. Glorius verloren. Im ersten Durchgang gewann das obere Paarkreuz und das untere verlor, so stand es ausgeglichen. Als dann van Leyen gegen Haucke verlor und von Hübschmann und Dr. Glorius ihre Spiele abgeben zeichnete sich die Niederlage ab. Wesolowski gewann alle seine Spiele. Durch die Niederlage sind wir nun auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht, punktgleich mit Zehdenick, Bötzow und Leegebruch. Am 1.12. treten wir zu Hause um 10:00 gegen Hohen Neuendorf an. Auch hier wird es sicherlich knapp werden.

Zum Spielbericht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.