Landesmeisterschaften der Senioren in Doberlug- Kirchhain

Die Qualifikanten der Landesbereichsmeisterschaften, wir berichteten, Dr. Glorius, Wesolowski und van Leyen reisten gemeinsam nach Doberlug-Kirchhain. Dabei stand das olympische Prinzip, dabei sein ist alles, im Vordergrund. Angesichts der hohen Leistungsdichte war die Messlatte sehr niedrig.

Entsprechend konnte Dr. Glorius in der Vorrunde am Samstag kein Spiel gewinnen und schied aus.

In der Altersklasse Ü40 konnte van Leyen heute nur ein Spiel gewinnen und schied ebenfalls aus.

Allein Wesolowski qualifizierte sich mit einem starken 2. Platz für die Endrunde. Er gewann drei seiner Spiele und musste sich nur gegen den starken Carsten Köbisch vom SG Geltow geschlagen geben.

In der Endrunde hatte er dann Lospech und musste gegen den Titelverteidiger und Favoriten Karsten Fischer vom TSV Stahnsdorf (TTR 1978) im Viertelfinale antreten. Trotz der Aussenseiterrolle konnte er ihm einen Satz abringen und schlug sich tapfer mit 1:3. Durchaus ein Erfolg für Wesolowski.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.